Ontegos Digitalization Workshop General Terms and Conditions

January 18, 2021

(German Terms and Conditions "Allgemeine Geschäftsbedingungen" below)


1. Scope of Application
The following General Terms and Conditions (henceforth “Terms”) in the applicable version at the time of placing the order shall apply exclusively to the business relationship between ONTEGOS GmbH, Auf der Steige 4, 53129 Bonn, Germany (henceforth “ONTEGOS”) and the customers booking an online workshop by ONTEGOS as presented on the website www.ontegos.de (henceforth “Website”) in accordance with these Terms (henceforth “Customer”) respectively workshop participants registered by a Customer and accepted by ONTEGOS (henceforth “Participants”). Any conflicting, different or supplementary general terms and conditions of the Customer or a Participant are explicitly rejected and do not form part of the contract.


2. Subject Matter of the Contract
(1) ONTEGOS offers online workshops with a focus on digitalization topics (henceforth “Workshops”) which are provided online via ZOOM or a similar video communication platform.
(2) Prices, Workshop contents as well as any conditions not set forth in these Terms are regulated by the Workshop descriptions available under:
• Digitalization Blueprint of Industry Leaders: https://www.ontegos.de/digitalization-blueprint.
(3) In case of conflict or contradictions between these Terms and the Workshop descriptions, the Workshop descriptions shall prevail and take precedence.


3. Ordering Process and Conclusion of Contract
(1) The presentation of Workshops on the ONTEGOS Website does not constitute a legally binding offer but instead is an invitation to offer an order whereas such offer must be placed by truthfully and comprehensively filling out the online registration form. The service descriptions do not have the character of an assurance or warranty.
(2) Customers can book a Workshop on the Website. During the registration process, the Customer must truthfully provide all the requested company information.
(3) After receipt of the Customers’ online registration which legally constitutes the offer, ONTEGOS may decide to decline or accept the offer and in case of acceptance shall send an email confirming that the order has been completed. Only then does a contract come into existence between ONTEGOS and Customer.
(4) ONTEGOS will send the invoice and the access information for the Workshop to the Customer’s email address as stated on the registration form. The Customer warrants to keep this data safe, not to pass it on to unauthorized third parties other than Participants, and to prevent third parties from gaining access to it and in case third parties gain access to immediately inform ONTEGOS. The Customer further agrees to ensure that the data they provide is kept up to date, especially their contact details.
(5) The Customer decides which company employees participate in the Workshop. The Customer’s contractual obligations, particularly the obligation to pay, exist regardless of the number of Workshop Participants. Workshop Participants should only be employees of the customer’s company. The number of Workshop Participants is unlimited. However, in order to assure proper technical function of the workshop, the number of separate online sessions (i.e. number of participants with separate log-in) is limited to 50.


4. Cancellation Policy
(1) The Customer and the Participants may withdraw from their participations in the Workshop at any given time subject to this section.
(2) To withdraw from the participation, a notification referencing the booking number and the contact details of the Customer who has booked must be sent to [email protected]
(3) If the withdrawal is notified up until 15 working days before the Workshop, 80% of the participation fee will be reimbursed to the Customer. If the withdrawal is notified up until 5 working days before the Workshop, 50% of the participation fee will be reimbursed to the Customer. If the booking is cancelled after that time, the participation fee shall not be refunded. A “no-show” to the Workshop without notification as set forth in this section is deemed a withdrawal in less than 5 working days and therefore the participation fee shall not be refunded.


5. Prices and Payment Terms
(1) The participation fee as set forth on the Website is payable as follows:
• 20% (plus VAT) within 5 working days upon receipt of the confirmation email from ONTEGOS;
• Rest (80% plus VAT) at the latest thirty days before the date of the Workshop.
(2) Payments must be made via bank transfer to:
VR-Bank Rhein-Sieg eG
Account No. 1705882017
BIC / SWIFT: GENODED1RST
IBAN: DE60 3706 9520 1705 8820 17

 

6. Technical Requirements for Participation in the Workshops
(1) When taking part in a Workshop, the Customer respectively the Participants must meet the minimum technical requirements: adequate internet connection, current internet browser version, speakers or headset, microphone, access to ZOOM or other applicable communication platform as determined by ONTEGOS and test these before the Workshop.
(2) Failure to meet the technical requirements for which the Customer is responsible does not release the Customer from the contractual obligation to pay.


7. Provision of the Workshops and Duties of Customers and Participants
(1) Unless otherwise explicitly announced, ONTEGOS will not record the Workshops and any recording by Customers or Participants is strictly forbidden.
(2) ONTEGOS may suspend a Customer’s and/or Participant’s participation in the Workshop without reimbursement of paid participation fees for a limited time or the entire Workshop duration in case of unruly conduct or the spread, sharing, praise and/or other dissemination of unlawful, political or morally reprehensible behavior and/or content during any time of the Workshop.


8. Copyright
(1) The content of all Workshops and all materials (Workshop documents, presentations, recordings that are made available, etc.) are the intellectual property of ONTEGOS and are protected by the applicable intellectual property laws, especially copyright. They may be used exclusively by the Customer and/or Participants to whom they were made available. In particular, publication even if only in part, reproduction, distribution and editing are prohibited as is the recording of the Workshop in audio or video or by means of screenshots. Legal proceedings may be initiated in the event of any misuse.
(2) The Customer agrees to respect copyright and only use the Workshop contents and documents for its own use under the terms of the contractual agreement.


9. Duration and termination of the contract
The Workshops takes place on a single day and may last up to 8 (eight) hours unless otherwise determined by ONTEGOS, and the content and duration is determined by the Workshop description on the Website.


10. Rescheduling and cancellation of Workshops by ONTEGOS
(1) ONTEGOS has the right to cancel Workshops for reasons such as but not limited to forced absence of a Workshop host, force majeure or other unforeseeable events. In this case the Customer has no right to demand that the Workshop be held at the originally scheduled time. Customers shall be informed of the cancellation immediately in writing or via e-mail. In this case the Customer has the right to reschedule the Workshop to another suitable time. If ONTEGOS deems a rescheduling not possible, already paid participation fees will be refunded. Customers shall not assert any other claims against ONTEGOS.
(2) ONTEGOS reserves the right to appoint substitute Workshop hosts at its own and free discretion. Such substitution does not constitute a cancellation of the Workshop and accordingly the Customer is not entitled to a rescheduling or refund of any kind.


11. Liability
(1) ONTEGOS’ liability, i.e. ONTEGOS’ obligation to pay damages, compensation for expenses or compensation for value, irrespective of the legal grounds, arising from or in connection with this contract, shall be governed by the statutory provisions, unless otherwise stipulated below.
(2) ONTEGOS shall be liable to an unlimited extent in the following cases:
• for damages, reimbursement of expenses and compensation for loss of value resulting from intentional or grossly negligent conduct on the part of ONTEGOS, a legal representative or ONTEGOS’ vicarious agents,
• for damages, reimbursement of expenses and compensation for loss of value resulting from injury to life, limb or health due to negligent conduct on the part of ONTEGOS, a legal representative or a vicarious agent,
• to the extent of a warranty expressly assumed by ONTEGOS or a legal representative on behalf of ONTEGOS,
• in the event of liability under the Product Liability Act.
(3) In all other respects, ONTEGOS shall be liable for damages, reimbursement of expenses and compensation for loss of value due to the breach of a cardinal obligation, i.e. an obligation which is essential for the performance of the contract and on the observance of which the Customer may justifiably rely, by ONTEGOS, its legal representatives or a vicarious agent, limited to the typically foreseeable damage.
(4) Any further liability of ONTEGOS is excluded.


12. Data Protection
(1) The Parties will fulfill all legal data protection requirements applicable to them. If applicable the Parties will enter into a data processing agreement.
(2) The Customer guarantees to have obtained all necessary rights and fulfilled all legal requirements to transfer any personal data of his Participants necessary for the contract execution to ONTEGOS.


13. Place of jurisdiction, applicable law, contract language
(1) If any provision of this contract should be or become invalid, this shall not affect the validity of the remainder of this contract.
(2) The place of jurisdiction and place of fulfilment is ONTEGOS’s place of business if the Customer is a business person (Kaufmann), legal person under public law (juristische Person des öffentlichen Rechts) or a special fund under public law (juristische Person des öffentlich-rechtliches Sondervermögen) or has no general place of jurisdiction in Germany or after conclusion of the contract moves his place of business or habitual residence outside of the geographical area of applicability of the German Code of Civil Procedure (Zivilprozessordnung, ZPO) or his place of business or habitual residence is not known at the time proceedings are instituted.
(3) The laws of the Federal Republic of Germany shall apply. This does not apply if compelling consumer protection regulations preclude such application.
(4) The contract language is German.

 

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen ONTEGOS Digitalization Workshop

1. Anwendungsbereich
Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „Bedingungen“) gelten in der gültigen Fassung zum Zeitpunkt der Auftragserteilung ausschließlich für die Geschäftsbeziehung zwischen ONTEGOS GmbH, Auf der Steige 4, 53129 Bonn, Deutschland (künftig „ONTEGOS“) und Kunden, die einen Online Workshop von ONTEGOS, wie auf der Website www.ontegos.de (nachfolgend „Website“) dargestellt, in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen buchen (nachfolgend „Kunde“), bzw. für die vom Kunden registrierten und von ONTEGOS akzeptierten Workshop Teilnehmer (nachfolgend: „Teilnehmer“). Jegliche widersprechenden, abweichenden oder ergänzenden Bedingungen des Kunden oder eines Teilnehmers wird ausdrücklich zurückgewiesen und werden somit kein Bestandteil des Vertrages.

2. Vertragsgegenstand
(1) ONTEGOS bietet Online-Workshops zu Themen der Digitalisierung (nachfolgend „Workshops“) an, die über ZOOM oder eine ähnliche Videokommunikationsplatform veranstaltet werden.
(2) Preise, Workshop-Inhalte, sowie andere Regelungen, die nicht Teil dieser Bedingungen sind, ergeben sich aus den Workshop-Beschreibungen. Diese sind verfügbar unter:
• Digitalization Blueprint of Industry Leaders: https://www.ontegos.de/digitalization-blueprint.
(3) Im Falle eines Konflikts oder eines Widerspruchs zwischen diesen Bedingungen und den o.g. Workshop-Beschreibungen gelten die Angaben in den Workshop-Beschreibungen.

3. Bestellprozess und Vertragsabschluss
(1) Die Darstellung der Workshops auf der Website stellt kein rechtsverbindliches Angebot dar, sondern eine Einladung an potentielle Kunden, ein verbindliches Angebot zur Teilnahme an einem Workshop abzugeben. Ein derartiges Angebot erfolgt durch das wahrheitsgemäße und vollständige Ausfüllen des Online-Buchungs-Formulars. Die Leistungsbeschreibungen sind keine Zusicherungs- oder Gewährleistungserklärung.
(2) Kunden können einen Workshop auf der Website buchen. Bei der Buchung muss der Kunde alle angeforderten Unternehmensinformationen wahrheitsgemäß angeben.
(3) Nach Erhalt der Online-Buchung, die ein rechtlich bindendes Angebot darstellt, kann ONTE-GOS entscheiden, das Angebot anzunehmen oder abzulehnen. Im Fall einer Annahme sendet ONTEGOS eine E-Mail, um zu bestätigen, dass der Auftrag abgeschlossen wurde. Erst dadurch kommt ein Vertrag zwischen ONTEGOS und dem Kunden zustande.
(4) ONTEGOS wird die Rechnung und die Zugangsinformationen für den Workshop an die im Buchungsformular angegebene E-Mail-Adresse des Kunden schicken. Der Kunde ist verpflichtet, diese Daten sicher zu verwahren und diese nur an Workshop-Teilnehmer und nicht an unbefugte Dritte weiterzugeben sowie zu verhindern, dass unbefugte Dritte Zugang zum Workshop erhalten. Sollten unbefugte Dritte dennoch Zugang zum Workshop erhalten, unterrichtet der Kunde ONTEGOS unverzüglich darüber. Außerdem versichert der Kunde, seine Angaben und vor allem seine Kontaktdaten ständig auf dem neusten Stand zu halten und ONTEGOS über entsprechende Änderungen zu informieren.
(5) Der Kunde entscheidet, welche seiner Mitarbeiter an dem Workshop teilnehmen. Die vertraglichen Verpflichtungen und vor allem die Zahlungsverpflichtung besteht unabhängig von der Anzahl der Workshop-Teilnehmer. Workshop-Teilnehmer sollten grundsätzlich nur Angestellte des Kundenunternehmens sein. Die Anzahl der Workshop Teilnehmer ist unbegrenzt. Um allerdings eine einwandfreie technische Durchführung des Workshops zu gewährleisten, ist die Zahl von separaten Online-Sitzungen (das heißt die Anzahl an Teilnehmern mit separatem Log-in) auf 50 Sitzungen begrenzt.

4. Stornierungsbedingungen
(1) Kunde und Teilnehmer können zu jedem Zeitpunkt gemäß den Regelungen dieses Abschnitts von die Teilnahme am Workshop stornieren.
(2) Die Stornierung erfolgt, indem eine Nachricht mit der entsprechenden Buchungsnummer und den Kontaktdaten des Kunden an [email protected] gesendet wird.
(3) Falls die Stornierung bis zu 15 Werktage vor dem Workshop an ONTEGOS übermittelt wird, werden 80% der Teilnahmegebühr an den Kunden zurückerstattet. Falls die Stornierung bis zu 5 Werktage vor dem Workshop übermittelt wird, werden 50% der Teilnahmegebühr an den Kunden zurückerstattet. Erfolgt die Stornierung zu einem späteren Zeitpunkt, erfolgt keine Rückerstattung der Teilnahmegebühr. Ein „Nichterscheinen“ zum Workshop ohne vorherige Benachrichtigung, wird einer Stornierung nach dem Zeitpunkt von bis zu 5 Werktagen vor dem Workshop gleichgesetzt. Daher erfolgt keine Erstattung der Teilnahmegebühr.

5. Preise und Zahlungsmethoden
(1) Die Teilnahmegebühr ist, wie auf der Website aufgeführt, wie folgt zahlbar:
• 20% (plus Mehrwertsteuer) innerhalb von 5 Werktagen nach Eingang der Bestätigungs-Email von ONTEGOS;
• der Rest (80%) spätestens 30 Tage vor Beginn des Workshops.

(2) Die Zahlung erfolgt per Banküberweisung an:

VR- Bank Rhein-Sieg eG
Kontonummer: 1705882017
BIC/SWIFT: GENODED1RST
IBAN: DE60 3706 9520 1705 8820 17

6. Technische Anforderungen für die Workshop Teilnahme
(1) Bei Teilnahme am Workshop müssen der Kunde bzw. die Teilnehmer die technischen Mindestanforderungen erfüllen. Dies umfasst eine adäquate Internetverbindung, eine aktuelle Internet Browser Version, Lautsprecher oder Kopfhörer, Mikrofon sowie den Zugang zu ZOOM oder anderen von ONTEGOS festgelegten Videokommunikationsplattformen. Die technischen Anwendungen müssen vor dem Workshop getestet werden.
(2) Scheitert der Kunde daran, die technischen Anforderungen zu erfüllen, befreit ihn das nicht von der Erfüllung der Zahlungsverpflichtung.

7. Durchführung der Workshops und die Pflichten von Kunden und Teilnehmern
(1) Sofern nicht anderweitig explizit angekündigt, wird ONTEGOS die Workshops nicht aufzeichnen. Jegliche Aufzeichnung des Workshops durch Kunden und Teilnehmer ist strengstens verboten.
(2) ONTEGOS hat unter bestimmten Voraussetzungen das Recht, Kunden und/oder Teilnehmer zeitweise oder gänzlich und ohne Rückerstattung der Teilnehmergebühr vom Workshop auszuschließen. Ein solcher Ausschluss ist möglich, wenn sich Teilnehmer während des Workshops unangemessen benehmen und/oder gesetzeswidrige, politische oder moralisch verwerfliche Äußerungen tätigen.

8. Urheberrechte
(1) Die Inhalte aller Workshops und Materialien (Workshop Unterlagen, Darstellungen, zur Verfügung gestellte Aufzeichnungen usw.) sind das geistige Eigentum von ONTEGOS. Sie sind Gegenstand gewerblicher Schutzrechte und vor allem dem Urheberrecht. Sie dürfen ausschließlich von Kunden und/oder den Teilnehmern genutzt werden, denen sie im Rahmen der Workshops zur Verfügung gestellt wurden. Jegliche Veröffentlichung. Verbreitung, Reproduktion, Bearbeitung insgesamt oder in Teilen ist verboten. Dasselbe gilt für die Aufzeichnung der Workshops als Video oder Ton oder die Anfertigung von Screenshots. Entsprechender Missbrauch wird rechtlich verfolgt.
(2) Der Kunde verpflichtet sich, die Schranken des Urheberrechts einzuhalten und die Inhalte und Dokumente der Workshops nur zu eigenen Zwecken im Sinne dieses Vertragsverhältnisses zu nutzen.

9. Dauer und Kündigung des Vertrages
Der Workshop findet an einem Tag statt und kann bis zu acht Stunden dauern, sofern ONTEGOS keine andere Festlegung trifft. Inhalt und Dauer des Workshops ergeben sich aus der Beschreibung auf der Website.

10. Verlegung und Stornierung der Workshops durch ONTEGOS
(1) ONTEGOS hat in bestimmten Fällen das Recht, einen gebuchten Workshop zu stornieren. Gründe hierfür sind unter anderem die unvermeidbare Abwesenheit eines Workshop Moderators, höhere Gewalt und andere unvorhergesehene Ereignisse. In derartigen Fällen hat der Kunde kein Recht darauf, dass der Workshop am vereinbarten Termin abgehalten wird. Der Kunde wird über Stornierung unverzüglich schriftlich oder per Email informiert. Falls ONTEGOS eine derartige Verlegung nicht für möglich hält, werden die schon bezahlten Teilnahmegebühren erstattet. Darüber hinaus kann der Kunde keine weiteren Ansprüche gegen ONTEGOS geltend machen.
(2) ONTEGOS hat das uneingeschränkte Recht, andere als die ursprünglich angekündigten Workshop-Moderatoren einzusetzen. Der Einsatz eines neuen Workshop-Moderators stellt keine Stornierung des Workshops dar und berechtigt den Kunden auch nicht, eine Verlegung des Workshops oder eine Rückerstattung der Teilnehmergebühren zu verlangen.

11. Haftung
(1) Die Haftung von ONTEGOS, d.h. die Verpflichtung von ONTEGOS zur Zahlung von Schadens-, Aufwendungs- oder Wertersatz gleich aus welchem Rechtsgrund, aus oder im Zusammenhang mit diesem Vertrag, richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen, soweit nachfolgend nicht abweichend geregelt.

(2) ONTEGOS haftet der Höhe nach unbeschränkt in den folgenden Fällen:
- für Schäden, Aufwendungs- und Wertersatz aus vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Verhalten von ONTEGOS, eines gesetzlichen Vertreters oder der Erfüllungsgehilfen von ONTEGOS,
- für Schäden, Aufwendungs- und Wertersatz aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einem fahrlässigen Verhalten von ONTEGOS, eines gesetzlichen Vertreters oder eines Erfüllungsgehilfen beruhen,
- im Umfang einer ausdrücklich durch ONTEGOS oder einen gesetzlichen Vertreter für übernommenen Garantie,
- bei einer Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz.

(3) Im Übrigen haftet ONTEGOS für Schäden-, Aufwendungs- und Wertersatz aufgrund der Verletzung einer Kardinalpflicht, d.h. einer Pflicht, die für die Erfüllung des Vertrags wesentlich ist und auf deren Beachtung der Kunde berechtigterweise vertrauen darf, durch ONTEGOS, seine gesetzlichen Vertreter oder einen Erfüllungsgehilfen beschränkt auf den typischerweise vorhersehbaren Schaden.

(4) Eine weitere Haftung von ONTEGOS ist ausgeschlossen.

12. Datenschutz
(1) Die Beteiligten werden alle für sie anwendbaren Datenschutzanforderungen erfüllen. Falls notwendig, gehen die Beteiligten eine Datenverarbeitungsvereinbarung ein.
(2) Der Kunde garantiert, alle erforderlichen Rechte zu besitzen und alle gesetzlichen Voraussetzungen erfüllt zu haben, um die für die Vertragsabwicklung erforderlichen personenbezogenen Daten seiner Teilnehmer an ONTEGOS zu übermitteln.

13. Gerichtsstand, geltendes Recht, Vertragssprache
(1) Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages ungültig sein oder werden, so berührt dies nicht die Gültigkeit dieses Vertrages im Übrigen.
(2) Gerichtsstand und Erfüllungsort ist der Geschäftssitz von ONTEGOS, falls der Kunde ein Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts, eine juristische Person des öffentlich-rechtlichen Sondervermögens ist, keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat, nach Vertragsschluss seinen Geschäftssitz oder seinen Geschäftssitz oder gewöhnlicher Wohnsitz zum Zeitpunkt der Einleitung des Verfahrens nicht bekannt ist.
(3) Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Dies gilt nicht, wenn zwingende Verbraucherschutzbestimmungen eine solche Anwendung ausschließen.
(4) Die Vertragssprache ist Deutsch.